Fugenlose Oberflächen sind immer mehr Menschen ein Begriff. Die Nachfrage und der Trend steigen stetig an. Bisher kannte man als Versiegelung eine 2K PUR Lackierung.
Hierbei handelt es sich um einen zweikomponentigen Lack, welcher nach den Spachtelungen aufgestrichen wird.
Jetzt gibt es eine Alternative: eine Versiegelung mittels UV.
Die UV Technologie ist seit 1960 bekannt. In der Zahnmedizin ist dieses Verfahren seit Jahren im Einsatz.
Es handelt sich um ein photochemisches Verfahren. Mittels UV-Licht, mit einer hohen Intensität findet eine Härtung der Fläche statt.
Im Handwerk kannte man eine Verwendung von UV-Lack im Bereich von Parkett.
Fugenlose Beschichtungen ließen sich bisher nicht mit dieser Technik versiegeln, da der hohe alkalische Anteil der fugenlosen Materialien immer für eine Streifenbildung gesorgt hat.
Uns ist es jetzt  mit einem UV Lack Hersteller gelungen, ein Verfahren für mineralische, fugenlose Beschichtungen zu entwickeln.
Die Verarbeitung von UV Lacken ist deutlich einfacher, als herkömmliche PUR Lacke.
Bei den UV Lacken handelt es sich um ein-komponentige Lacke, welche aufgestrichen werden und direkt im Anschluss mittels UV-Lampe ausgehärtet werden.
Es sind keine Warte- oder Trockenzeiten von Nöten.
Hierdurch erhöhen sich nochmal die Einsatzmöglichkeiten von fugenlosen Beschichtungen. Jetzt ist auch der Laden- und Messebau realistisch möglich.
Bestehende Projektbereiche, wie Hotels, Krankenhäuser, Bürogebäude und Altenheime sind jetzt noch einfacher zu realisieren.

Interesse? Wir freuen uns auf Eure Anfragen.

So wird der Lack bearbeitet: